?
Farbpalette

Kursnummer: 201001

Info: Glauben an Gott – und Glauben an sich selbst: Heinrich von Kleist hat in seinem Werk immer wieder den Gottesglauben mit dem Glauben an sich selbst in Verbindung gebracht. Aber wie ist es denn möglich, gegen allen äußeren Augenschein an einer inneren Überzeugung festzuhalten? Heinrich von Kleist (1777-1811) hat in seiner „Marquise von O....“ auf eindrückliche Weise dargestellt, wie dieser Prozess ablaufen kann und was mit den Menschen geschieht, die sich darin verwickelt sehen. Von aller Welt für schuldig befunden, verteidigt die Marquise ihre Unschuld und zieht sich schließlich „am eigenen Schopf“ aus ihrer unglücklichen Lage. Wie auch Kleists „Michael Kohlhaas“ verteidigt die Marquise ihre Empfindung und ihre Überzeugung gegen eine feindliche Außenwelt, die dem einzelnen Menschen nur wenig Bedeutung zumisst. Im Jahre 1808 erschienen, ist Kleists Novelle auch nach mehr als 200 Jahren immer noch aktuell.

Lektüre: Reclam Heft Kleist Marquise von O. ISBN Nr. 978-3-15-008002-3

Kosten: 28,00 €

Datum Zeit Straße Ort
Mi. 20.03.2019 18:00 - 19:30 Uhr Kaiserstr. 41 Lahr; VHS-Zentrum zum "Pflug" ; 1.07
Mi. 27.03.2019 18:00 - 19:30 Uhr Kaiserstr. 41 Lahr; VHS-Zentrum zum "Pflug" ; 1.07
Mi. 03.04.2019 18:00 - 19:30 Uhr Kaiserstr. 41 Lahr; VHS-Zentrum zum "Pflug" ; 1.07
Mi. 10.04.2019 18:00 - 19:30 Uhr Kaiserstr. 41 Lahr; VHS-Zentrum zum "Pflug" ; 1.07