?
Farbpalette

Kursangebote >> Kursdetails

Kursnummer: 102001

Info: Es ist leichter gesagt als getan. Das erlebt die britische Regierung mit Premierministerin Theresa May seit dem Brexit Votum der Briten 2016 wirklich täglich. Mal lehnt die EU ihre Vorschläge ab, dann treten reihenweise Minister und Staatssekretäre zurück, Schottland lehnt sich gegen den Brexit auf ( das Land hat mit 65 % Für den Verbleib in der EU gestimmt) und dann funkt auch noch das britische Parlament Ms May dazwischen. Wo geht jetzt die Reise des UK hin? Niemand weiß das im Moment so richtig. Viele , vor allem in der EU, sind der Überzeugung, auch die britische Regierung wisse das keineswegs auch nur entfernt.
Nur eines ist derzeit absolut sicher: am 29. März 2019 , Mitternacht, ist das United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland komplett raus aus der EU. Aus allem, aus der politischen EU, der Zollunion, dem gemeinsamen Markt. Von jetzt auf gleich wird das UK zu einem Drittland, wie z.B. Ländern wie Australien oder Indien. Die aber haben bereits mehrere Handelsabkommen mit der EU, die das UK erst noch – möglichst schnell - verhandeln will.

Udo Seiwert-Fauti ist gelernter Wirtschaftswissenschaftler und arbeitet seit mehr als 40 Jahren im (Radio) Journalismus. Nach Lehr- und Führungsjahren in der ARD (SDR, SWF, hr) wechselte er 1998 nach Schottland und war dort der erste deutsche ständige „freiberufliche“ Korrespondent. 2000 lud ihn die BBC Scotland ein, das tägliche Radioprogramm Good Morning Scotland verantwortlich mitzugestalten. Seit 2008 berichtet Seiwert-Fauti für schottische Medien aus Strasbourg. Dort ist er beim Europa-Parlament, dem Europarat sowie nach wie vor beim Scottish Parliament in Edinburgh akkreditiert. Die täglichen Hauptarbeitsgebiete sind: Internationaler Radsport und Wirtschaft, Brexit, Europa und Scotland.

Kosten: 3,50 € / 2,50 €

Datum Zeit Straße Ort
Di. 19.02.2019 19:00 - 20:30 Uhr Kaiserstr. 41 Lahr; VHS-Zentrum zum "Pflug"; Vortragsraum