Wettersymbol und Temperatur StadtplanLink zu: Stadtplan
?
Farbpalette

Kursangebote >> Schwerpunktthema Jüdische Geschichte >> Kursdetails

Buchtitelblatt zum Buch Das Kippenheimer Lied mit altem Schülerfoto

Buchtitelblatt Karl Kopp_Das Kippenheimer Lied
© Verlag seitenweise

Kursnummer: 101402

Info: Zu einer zweiten Veranstaltung im Rahmen des Jubiläums der 1700-jährigen deutsch-jüdischen Geschichte lädt die VHS-Außenstelle Kippenheim zu einem interessanten Vortrag ein.
Ob Nationen, Orte oder Persönlichkeiten, das Erinnern macht uns Menschen Mühe. Schlimmes wird verdrängt, Gutes verklärt, Vieles vergessen. Dies führt uns Karl Kopp, der Autor des Buches „Das Kippenheimer Lied – eine badische Volksschule und ihre israelitischen Kinder“, mit seinem Vortrag „Mühen des Erinnerns“ vor Augen.
Die Veranstaltung erfolgt an geschichtsträchtigem Ort und historischem Datum in Kooperation der VHS mit dem „Förderverein Ehemalige Synagoge Kippenheim“ und versteht sich auch als Appell gegen Antisemitismus. Am 9. und 10. November 1938 wurden beim Novemberprogrom Juden misshandelt und verhaftet, ihre Synagogen und Geschäfte verwüstet. Für den ehemaligen Rektor der Grund- und Hauptschule mit Werkrealschule Kippenheim war das örtliche Archiv der Gemeinde die wichtigste Quelle für seine Recherchen. Entlang dieses Buches, das 2017 vom „Förderverein Ehemalige Synagoge Kippenheim“ herausgegeben wurde, vermittelt Karl Kopp konkrete Beispiele zu den „Mühen des Erinnerns“ aus 250 Jahren Kippenheimer Geschichte.

Kosten: 0,00 € (Anmeldung erforderlich, Restplätze an der Abendkasse)

Datum Zeit Straße Ort
Di. 09.11.2021 19:00 - 20:30 Uhr Poststr. 17 Kippenheim; Ehemalige Synagoge