Wettersymbol und Temperatur StadtplanLink zu: Stadtplan
?
Farbpalette

Kursangebote >> Kultur / Gestalten >> Ausstellungen >> Kursdetails

auf einem Ölbild steht eine Frau im dunklen Zimmer

Gemälde: Adolph von Menzel, Wohnzimmer mit der Schwester des Künstlers,1847
© Foto: Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sibylle Forster

Kursnummer: 102060-08

Info: Die Gemälde der Neuen Pinakothek „Wohnzimmer mit der Schwester des Künstlers“ und „Prozession in Hofgastein“
Adolph Menzel gilt als der herausragende Vertreter des deutschen Realismus im 19. Jahrhundert. Unermüdlich zeichnend beobachtete er gleichsam als Chronist einer „vie moderne en Allemagne“ Menschliches und Allzumenschliches. 1996/97 verortete ihn die große Berliner Retrospektive daher auch im „Labyrinth der Wirklichkeit“. Aber warum fotografierte der Künstler eigentlich nicht? Menzel, der die lithographische Anstalt des Vaters nach dessen Tod 1832 weiterführte, erwarb zudem 1864 das Photographische Kunst- und Verlagsinstitut Gustav Schauer für seinen Bruder. Menzel war also bestens mit den vervielfältigenden und abbildenden Medien der Zeit vertraut, die seinen ökonomischen Erfolg sicherten und zugleich seinen Blick auf die Dinge des Lebens prägten. Dennoch hielt er persönlich an Malerei und Graphik fest. Suchte er vielleicht doch nach symbolischen Ausdrucksmöglichkeiten, die über die bloße Abbildung der Wirklichkeit hinausgingen? Diesen Fragen geht der Vortrag mit überraschenden und spannenden Einsichten in die Gemälde der Neuen Pinakothek nach.

Dr. Joachim Kaak ist zweiter stellvertretender Generaldirektor der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen und Referent für Malerei und Plastik 1850-1900 in der Neuen Pinakothek.

Die Veranstaltung von vhs.wissen live findet in Kooperation mit der Neuen Pinakothek statt.

Technische Vorbereitung für ein Zoom Meeting (Vortrag oder Kurs)

Tipp 1: Firefox oder Google Chrome als Internet-Browser verwenden,
-nicht „Internetexplorer“.
- Ist Ihr Internet-Browser aktuell? Oben rechts die „3 Punkte …“ öffnen, nachsehen, ob „aktualisieren“ als Kategorie auftaucht, ggf. anklicken. Falls der Begriff nicht auftaucht, haben Sie eine aktuelle Version.

Tipp 2: Zoom Ausführungsdatei ausführen
A) Sie nehmen an der Veranstaltung auf Ihrem Smartphone oder Tablet teil:
Hierfür müssen Sie zuerst in Ihrem Appstore die App „Zoom.us“ herunterladen. Dann am Vortragsabend weiter wie Tipp 3.
B) Sie sitzen vor einem klassischen Computer oder Laptop:
Wenn Sie sicher gehen wollen, dass es bei der Veranstaltung klappt, laden Sie sich den „Zoom Client“ vorher auf Ihren Computer herunter, ein kleines Programm für Teilnehmer/innen eines Zoom-Meetings (so wird eine Veranstaltung genannt).
1. Gehen Sie auf: https://zoom.us/client/latest/ZoomInstaller.exe und auf „Datei speichern“.
2. Zoom wird nun heruntergeladen.
3. Entweder Zoom startet die Installation automatisch oder Sie müssen in Ihrem Browser unter Downloads (Pfeil nach unten neben der Browser-Zeile ganz oben) auf „ZoomInstaller.exe“ klicken=ausführen.
4. Oder es öffnet sich ein neues Fenster „Möchten Sie diese Datei ausführen?“ „Ausführen“ anklicken.
5. Warten Sie bis 90 Sekunden. Es kann einen Moment dauern.
6. Zoom ist nun installiert und kann verwendet werden
7. Neues Fenster öffnet sich: „Zoom – Am Meeting teilnehmen“ anklicken.
8. Ihren Namen eingeben.
Jetzt ist das Programm „Zoom Client“ auf Ihrem Computer gespeichert. Für den nächsten Zoom-Vortrag/Kurs haben Sie alles vorbereitet. Wenn Sie am nächsten online-Vortrag teilnehmen wollen, a) klicken Sie lediglich den Link in der E-Mail an, den wir Ihnen zuschicken, und gelangen zur genannten Uhrzeit direkt in den Vortrag. Oder b) kopieren den Link in die Browser-Zeile von Firefox oder Google Chrome.

Alternativ können Sie auf Computer oder Laptop auch ohne den Zoom Client herunterzuladen das Zoom Meeting direkt über Ihren Browser starten. (Keine Installation notwendig) Allerdings stehen Ihnen dann nur die Grundfunktionen von Zoom zur Verfügung. Vorgehen: Direkt vor Veranstaltungsbeginn den Link in die Browserzeile kopieren, mit Return abschicken und die Abfrage „Zoom Meeting öffnen“ anklicken. Dann weiter wie Tipp 3, Unterpunkt 3.

Tipp 3: Am Vortrags/Kurs-Abend
1. 5 - 10 Minuten vor Veranstaltungsbeginn klicken Sie den Link aus der VHS-Mail direkt an oder kopieren den Link in das Suchefeld Ihres Internetbrowsers und klicken ihn dort an.
2. Der Zugang ist über ein kleines Programm von Zoom möglich.
(a) Bestätigen Sie die Abfrage: „Zoom öffnen“ . Das kann 60-90 Sekunden dauern.
(b) Falls das nicht automatisch erfolgt, bestätigen Sie die Abfrage „Zoom herunterladen und ausführen“.
(c) Falls das Ausführen nicht automatisch erfolgt, klicken Sie auf den Download-Button (Pfeil nach unten neben dem Browserfeld oben). Klicken Sie die Zoom-Dateien an: Das Programm wird ausgeführt.
3. Neues Fenster: Geben Sie Ihren Namen ein. – „Meeting beitreten“ anklicken.
4. „Per Computer dem Audio beitreten“ anklicken, damit Sie den Ton hören können.
5. Jetzt sind Sie im Vortrag für den Vortrag/Kurs.
6. Sie hören den Ton nicht? Fahren Sie mit der Maus an den unteren Bildrand. Dann öffnet sich unten eine Zeile. Links unten neben dem Mikrofonsymbol klappen Sie das Menü auf und prüfen ob die richtige Tonausgabe (Boxen, Kopfhörer...) ausgewählt ist. Prüfen Sie hier bei Audioeinstellungen auch, ob die Lautstärke hoch gestellt ist. Überprüfen Sie auch die anderen Stellen, an denen an Ihrem Computer die Lautstärke geregelt wird.
7. Während des Vortrags empfehlen wir die „Sprecheransicht“(rechts oben auswählen).
8. Nach dem Vortrag können Sie schriftlich Ihre Fragen im „Chat“ stellen. Der Referent antwortet live mündlich. Die “Chat“-Funktion steht in der Leiste unten. Jetzt öffnet sich ein Fenster rechts für die Chat-Beiträge. Unten rechts schreiben Sie Ihren Beitrag und versenden ihn.
Viel Erfolg!

Für diesen Online-Vortrag benötigen Sie eine stabile Internetverbindung und einen Computer o.ä. Nicht erforderlich sind Kamera oder Mikro. Ihre Diskussionsfragen stellen Sie schriftlich im Chat. Am Tag vor dem Vortrag erhalten Sie den Zugangslink.
Anmeldeschluss: 10.11.2021

Kosten: Kostenfrei € (Anmeldung erforderlich)

Datum Zeit Straße Ort
Do. 11.11.2021 19:30 - 21:00 Uhr   Eigenes HomeOffice

Gemälde: Adolph von Menzel, Wohnzimmer mit der Schwester des Künstlers,1847

auf einem Ölbild steht eine Frau im dunklen Zimmer© Foto: Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Sibylle Forster

Dr. Joachim Kaak

Porträt eines Mannes© Foto: Bayerische Staatsgemäldesammlungen, Haydar Koyupinar